Maaßlos
20.09.2018

Zum Maaßen-Upgrade

Der Kompromiss ist ein Taschenspielertrick und eine Provokation. Horst Seehofer hat ausprobiert, wie weit er gehen kann, wie weit sich die SPD durch den Kakao ziehen lässt. Andrea Nahles macht in der Posse eine unglückliche Figur. Zunächst hat sie ultimativ den Abgang von Maaßen gefordert und dann der Beförderung Maaßens zugestimmt. Das ist ein großes strategisches Versagen, wie Albrecht von Lucke im Tagesschau-Interview darstellt. Sie hat die SPD in eine Krise gestürzt und appelliert nun an die Mitglieder ihrer Partei, die Koalition nicht zu gefährden. Doch in der Partei wächst die Unzufriedenheit. Dass Nahles jetzt die Beförderung Maaßens „schwer erträglich“ nennt, ist ein unglaubwürdiges Zurückrudern. Der eigentliche Gefährder der Koalition hingegen ist Horst Seehofer, und Andrea Nahles sollte die Frage stellen, ob nicht Seehofer seinen Hut nehmen muss.


Nach dem Maaßen-Upgrade in einem Betrieb irgendwo in Deutschland: "Hey Chef, ich hab die letzten Monate so viel Mist gebaut, jetzt ist doch bald mal ne Gehaltserhöhung fällig - oder?"