“Das Leben ist wert, gelebt zu werden, sagt die Kunst, die schönste Verführerin; das Leben ist wert, erkannt zu werden, sagt die Wissenschaft.“ (Friedrich Nietzsche)

 

 

 

 

 

Die Blasphemie der Geheimdienste. NSA & Co spielen Gott. 05.01.2017

Geheime Dienste der USA behaupten eine Verschwörung. Russische Hacker hätten die Präsidentschaftswahlen in den USA beeinflusst und Wladimir Putin stecke persönlich dahinter. Es gibt jedoch keinen einzigen öffentlich überprüfbaren Beleg für diese Behauptung. "Damit ist es letztlich weiterhin eine Glaubensfrage, ob man davon überzeugt ist, dass Russland hinter den Wikileaks-Enthüllungen steckt." (n-tv 07.01.2017) Allerdings: Beweise haben Geheimdienste der USA und anderer Staaten auch in der Vergangenheit nie benötigt. Sie verlangen von ihren Bürgern, ihnen blindlinks zu vertrauen, ihnen ohne Beweise zu glauben. Das Prinzip eines Geheimdienstes lautet, von den Bürgern Vertrauen einzufordern, ihnen gleichzeitig zu misstrauen und sie zu überwachen. Das Verhältnis von Bürgern zu Geheimdiensten gleicht damit dem Verhältnis von Gläubigen zu Gott in der Religion. weiterlesen...